Center Nahverkehr BerlinDie AkteureVerkehrsverbund Berlin-Brandenburg

Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg

Der Verkehrsverbund Berlin-Brandenburg, kurz VBB, umfasst ca. 30.000 km2. Damit gehört er flächenmäßig zu den größten Verkehrsverbünden in Europa. Im gesamten Verkehrsverbund sind die Fahrpläne der verschiedenen Unternehmen aufeinander abgestimmt. Das Angebot wird ergänzt durch eine umfassende Fahrgastinformation, vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und ein einheitlichen Tarif.

Logo des Verkehrsverbunds Berlin-Brandenburg

© VBB

Webseite des VBB besuchen (externer Link)

Als Aufgabenträgerverbund koordiniert der VBB die Interessen seiner Gesellschafter. Diese sind die Bundesländer Berlin und Brandenburg sowie die kommunalen Gebietskörperschaften, die 14 Landkreise und vier kreisfreien Städte im Land Brandenburg. Die Gesellschafter sind zuständig für die Bestellung von Verkehrsleistungen, die von den Verkehrsunternehmen erbracht werden. Die politische und die unternehmerische Verantwortung sind somit klar voneinander getrennt.

Zu den Aufgaben des VBB gehört das übergeordnete Marketing, das Tarifkonzept und die Einnahmeaufteilung im Verbundgebiet sowie die Abstimmung zwischen den Berliner und Brandenburger Aufgabenträgern bei der Gestaltung der Stadt-Umland-Verkehre.

Darüber hinaus leistet der VBB das Controlling und die Abrechnung der Verkehrsverträge im Schienenpersonennahverkehr (SPNV), bestehend aus S-Bahn und Regionalverkehren.